Posts mit dem Label jugendbuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label jugendbuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 15. November 2017

Rezension: Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis

Titel: Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis
Originaltitel: Stealing Snow
Autorin: Danielle Paige
Genre: Fantasy, Jugendbuch, Young Adult
Verlag: Thienemann Esslinger Verlag
Seitenzahl: ~ 400

Inhalt
Bei Snows Geburt verkündeten drei Hexen in einer Prophezeihung die große Macht, die ihr eines Tages zu eigen sein würde. Algid, Snows wahres zu Hause, ist bedeckt von Eis und Schnee und nur sie hat die Macht den König zu stürzen, um das Land zu retten. Snow wuchs jedoch in der Menschenwelt auf und tut sich schwer ihr magisches Erbe anzunehmen. Sie möchte nur ihren besten Freund und große Liebe Bale retten, ohne den sie nicht hätte fliehen können...

Meinung
Überzeugt durch das wunderschöne Buchcover und die ansprechende Inhaltsangabe, wollte ich Snow - Die Prophezeihung von Feuer und Eis unbedingt lesen. Romantische Fantasy, basierend auf Märchen ist genau mein Ding. Nachfolgend lest ihr, wie es mir letztlich gefallen hat.

Der Einstieg war überraschend, denn wir begegnen Snow zunächst in einer psychiatrischen Einrichtung. Dort ist sie aufgrund eines Vorfalls in ihrer Kindheit schon einige Zeit in Behandlung und kämpft mit einem Aggressionsproblem. Besonders seit sie ihren besten Freund Bale, der auch in der Einrichtung lebt, nicht mehr sehen darf. Er ist ihre große Liebe und sie möchte wieder Zeit mit ihm verbringen. Aber der Kontakt bleibt ihr zu ihrer Sicherheit versagt. Sonst hat sie dort keine Freunde und das Verhältnis zu ihrer Mutter, die sie regelmäßig besuchen kommt, ist eher angespannt.

Als es zum Zwischenfall mit einer anderen Patientin kommt, geschehen um Snow herum plötzlich seltsame Dinge. Der mysteriöse Kai taucht auf und eines Nachts verschwindet Bale einfach so. Snow möchte nur eins: Ihn retten. Kai verspricht, ihr dabei zu helfen, wenn sie ihn begleitet und auf einmal befindet sich Snow in einer eigenartigen Welt voller Magie, in der ein ewiger Winter herrscht und man ihr besondere Kräfte offenbart.

Den Schreibstil von Danielle Paige empfand ich als sehr flüssig, daher konnte ich das Buch zügig lesen. Der Anfang in der Psychiatrie wurde mir trotzdem ab einem gewissen Punkt fast etwas zu langatmig, doch dann ging es zum Glück in die Märchenwelt und die Handlung wurde zunehmend phantastischer.

Snow lernt mit Jagger, seiner Schwester und der Flusshexe kurz nach ihrer Ankunft bereits weitere Bewohner Algids kennen, doch im Hinterkopf wird sie nur von dem Gedanken beherrscht Bale zu finden. Ihre Kräfte trainiert sie daher nur widerwillig und die Prophezeihung, die sich um sie rankt, interessiert sie herzlich wenig. Sie möchte einfach nur Bale finden und wieder verschwinden. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Fazit
Als Figur fand ich Snow, ihrem Namen entsprechend, leider eher kalt und unzugänglich. So richtig wurde ich leider nie mit ihr warm. Sie handelt oftmals sehr egoistisch und auch unüberlegt. Zugleich konnte ich nicht nachvollziehen, warum die Autorin es für nötig hielt Snow abgesehen von Bale mit Kai und Jagger insgesamt drei [!] potentielle, romantische Partner zur Seite zu stellen. Snow will zwar unbedingt Bale retten, weil sie ihn so sehr liebt, aber das hält sie nicht davon ab auch irgendwie mit den anderen beiden anzubandeln. Zwar wäre das bei einem jungen Teenager sogar nachvollziehbar, aber im Zusammenhang mit der Inhaltsangabe und Ihren Beweggründen lässt dass Snow als Figur unglaubwürdig wirken.

Auch für die anderen Figuren konnte ich mich nur mäßig erwärmen. Trotz des flüssigen Schreibstils erhielt ich keinen rechten Zugang zur Handlung und den Figuren. Manchmal war es mir auch etwas zu chaotisch, sodass ich nicht ganz nachvollziehen konnte, was gerade passierte oder warum.

Insgesamt kann ich leider aus meiner Sicht keine Empfehlung für das Buch aussprechen. Meiner Meinung nach hielten Klappentext und Cover nicht was sie versprochen haben. Ich vergebe 2,5 Sterne. Besser umgesetzt hätte die Autorin sicher mehr aus der Idee machen können.

★★☆☆☆

Sonntag, 8. Oktober 2017

Rezension: Die Perfekten

Titel: Die Perfekten
Autorin: Caroline Brinkmann
Genre: Dystopie, Jugendbuch
Verlag: Lübbe One
Seitenzahl: ~ 608

Inhalt
Rain lebt mit ihrer Mutter im Verborgenen in Grey. Sie ist ein Ghost und existiert außerhalb des strengen Systems, immer auf der Flucht. Die Welt wird beherrscht von den Gesegneten - perfekten Menschen ohne jeglichen Makel. Ihren Status nutzen sie zur Unterdrückung der Menschen mit verschiedenen, genetischen Defiziten. Doch Rain ist müde von einem Leben ohne Freunde und als sie Lark begegnet, bricht sie die wichtigste Regel von sich und ihrer Mutter: Vertraue niemandem!



Freitag, 8. September 2017

Botin für Shadow Dragon - Kristin Briana Otts | Ausgabe 3


























Jetzt wo sich die Veröffentlichung von Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin von Kristin Briana Otts am 25.09.2017 mit großen Schritten nähert, darf ich euch ein letztes Mal als Botin des River Kingdoms berichten. Mehr dazu nach dem Sprung! ;)

Sonntag, 27. August 2017

Rezension: Seele aus Eis

Titel: Seele aus Eis (1/3)
Autorin: Marie Rapp
Genre: Fantasy, Urban Fantasy, Young Adult, Romance
Verlag: Selfpublished
Seitenzahl: ~ 426

Inhalt
Seit Monaten ist Lenas Schlaf alles andere als erholsam, da ihre intensiven Träume sie kaum eine Nacht durchschlafen lassen. Schwarze Asche, die von einem brennenden Himmel regnet, ist nur einer dieser Träume und schließlich fangen diese sogar an sich zu bewahrheiten. Als Lena fast ertrinkt glauben alle an einen Unfall, doch Lena hat einen anderen Verdacht - jemand versucht sie umzubringen. Das kann nur mit dem mysteriösen Darian zusammenhängen, der ihr plötzlich überall über den Weg läuft...

Sonntag, 30. Juli 2017

Sonntag, 14. Mai 2017

Rezension: Of Fire and Stars

Titel: Of Fire and Stars
Autorin: Audrey Coulthurst
Genre: Fantasy, Liebe, Young Adult, F/F, LGBTQ+
Sprache: Englisch
Verlag: Balzer + Bray
Seitenzahl: ~ 389

Inhalt
Prinzessin Dennaleia kennt seit frühester Kindheit ihre Rolle ganz genau. Ihre Heirat mit dem Prinzen von Mynaria soll ihr Heimatland absichern und vor Feinden schützen. Doch ihre Gabe für Feuer muss sie dort verbergen, denn Magie ist in Mynaria verboten. Während Denna versucht sich mit ihrer neuen Heimat vertraut zu machen, wird ihre Faszination für die unkonventionelle, freiheitsliebende Prinzessin Amaranthine geweckt, die ihr das Reiten beibringt. Eine zögerliche Freundschaft, basierend auf wachsendem gegenseitigen Respekt, entsteht und sogar mehr, sodass Denna hin und her gerissen ist zwischen Pflichtgefühl und ihrem Herzen, während zugleich ein Attentat das Königreich in Unruhe stürzt...

Mittwoch, 26. April 2017

Rezension: Selkie

Titel: Selkie
Autorin: Antonia Neumayer
Genre: Fantasy, Abenteuer, Jungendroman
Verlag: Heyne
Seitenzahl: ~ 510

Inhalt
Kate lebt mit ihrem Bruder Gabe und ihrem Vater auf einer schottischen Insel. Eines Tages tauchen im Hafen drei Fremde auf, die Gabe mitnehmen möchten. Zu Kates Überraschung willigt ihr Bruder ein, ohne ihr zu erklären warum. Also schleicht sich Kate heimlich auf den Kutter der Fremden, um herauszufinden, was eigentlich vor sich geht und was die Männer mit Gabe vorhaben. Bevor sie an Bord entdeckt wird, muss sie jedoch mit dem geheimnisvollen Ian ins kalte Meer springen, um zu fliehen und taucht damit ein in eine Welt, die ihr bis dahin völlig unbekannt war und ihre Sicht auf die Dinge gehörig durcheinander bringt.

Samstag, 7. Januar 2017

Rezension: Für dich soll's tausend Tode regnen

Titel: Für dich soll's tausend Tode regnen
Autorin: Anna Pfeffer
Genre: Jugendroman, Liebe, Young Adult, Romance, Contemporary
Verlag: cbj
Seitenzahl: ~ 320

Inhalt
Emi hasst ihr neues Zuhause, die neue Stadt, die neue Schule und die Neue ihres Vaters. Sie verpasst zum Zeitvertreib allen, von denen sie genervt ist, eine kreative Todesart. Die Krönung ist Erik, der nach einem Monat Suspendierung wieder zurück in ihre Klasse kommt und sie gehörig provoziert. Für ihn hat Emi besonders einfallsreiche Todesarten auf Lager. Nach einer explosiven Chemie-Stunde werden die beiden zu einer Strafarbeit verdonnert und verbringen gezwungenermaßen viel Zeit miteinander. Genug Zeit, um zu entdecken, dass Erik nicht ganz so nervig ist, wie Emi zunächst dachte...


Donnerstag, 1. Dezember 2016

Rezension: fels

Titel: fels
Originaltitel: rock
Autorin: Anyta Sunday
Genre: Liebe, Young Adult, M/M Romance, Gay Romance
Verlag: Eigenverlag
Seitenzahl: ~281

Inhalt
Als Coopers Eltern sich trennen, ändert sich sein Leben schlagartig. Nicht nur, dass er plötzlich mehr als ein Zuhause hat und mal bei seiner Mutter und mal bei seinem Vater lebt, nein, da ist auch noch der Sohn der neuen Frau seines Vaters. Jace kommt ihm eingebildet vor und er will nichts mit ihm zu tun haben. Doch nach und nach entwickelt sich eine enge Freundschaft. Mehr darf es schließlich nicht sein, da sie Brüder sind...

Montag, 11. Juli 2016

Rezension: Das Feuerzeichen - Rebellion 2/3

Titel: Das Feuerzeichen - Rebellion
Originaltitel: The Refugee Song
Autorin: Francesca Haig
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Verlag: heyne fliegt
Seitenzahl: ~ 479

Inhalt
Nach den Geschehnissen bei den Silos und dem schrecklichen Verlust, ist Cass mit ihren Freunden vom Widerstand auf der Flucht. Es gibt Geschichten über ein Land jenseits des Ozeans, in dem das Brandzeichen auf der Stirn der Omegas keine Rolle spielen würde und sie alle in Frieden leben könnten. Doch Cass Bruder Zach ist ihr immer noch auf den Fersen, daher wird es nicht leicht ihr Ziel zu erreichen...

Samstag, 30. April 2016

Rezension: Flamecaster - Band 1 der Shattered Realms Reihe

Titel: Flamecaster (1/?)
Autorin: Cinda Williams Chima
Genre: Fantasy, Young Adult, Romance
Verlag: Harper Collins
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ~ 535

Inhalt
Adrian ist ein begabter Heiler mit großen magischen Kräften. Als eine Reihe von Angriffen das Königreich ins Chaos stürzt, ist er gezwungen zu fliehen und seine Identität zu verbergen, während in ihm ein unbändiger Durst nach Rache brodelt. Sein Hass richtet sich gegen den grausamen König Ardens und langsam kommt er näher an ihn heran, doch kann er als Heiler seine Gabe tatsächlich dazu einsetzen Leben zu nehmen, statt zu retten? Unterdessen ist auch Jenna gezwungen zu verstecken wer sie ist. Ein mysteriöses Mal, das sie seit ihrer Geburt im Nacken zeichnet, macht sie zur Gejagten und zum Ziel des ardischen Königs. Als Adrian und Jenna aufeinander treffen, verbindet sie nicht nur ihrer beider Hass auf den König.

Dienstag, 19. April 2016

Rezension: Soul Struck - Warlock Brothers 3

Titel: Soul Struck (3/?)
Autor: Jacob Z. Flores
Genre: M/M Romance, Fantasy, Paranormal, New Adult
Verlag: Dreamspinner Press
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ~ 224

Inhalt
Als ältester und wildester unter den Blackmoor-Brüdern stand Pierce mit der Fähigkeit die unbändige Kraft der Elektrizität zu beherrschen immer an der Spitze. Doch jetzt da seine Brüder ihn zu überholen drohen, zieht es ihm den Boden unter den Füßen weg und sein Bestreben noch stärker zu werden nimmt gefährliche Ausmaße an. Getrieben von seinen Unsicherheiten, trifft Pierce unvermittelt auf den sanften Kale und plötzlich ist es nicht mehr kurzweiliges Vergnügen, das er sucht, sondern etwas Anderes. Aber Kale weckt nicht nur neue Empfindungen in ihm, sondern bringt auch schreckliche Nachrichten über einen gemeinsamen Feind, der sich immer wieder ihren Händen zu entziehen vermag. Letztlich hängt alles davon ab, ob Pierce durch sein lange schlummerndes, gefühlvolleres Herz die gewaltige Kraft in sich erwecken und kontrollieren kann, die er braucht, um den Feind endgültig zu besiegen.

[Spoiler zu Band 1: Spell Bound + Band 2: Blood Tied]


Sonntag, 17. April 2016

Rezension: Blood Tied - Warlock Brothers 2

Titel: Blood Tied (2/?)
Autor: Jacob Z. Flores
Genre: M/M Romance, Fantasy, Paranormal, New Adult
Verlag: Dreamspinner Press
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ~ 220

Inhalt
Thaddeus "Thad" Blackmoors Persönlichkeit ist so eisig wie seine magischen Kräfte. Er übt sich in Selbstbeherrschung wo seine Familie ungestüm ist und verbringt viel Zeit damit Magie zu studieren, um durch Wissen seine Kräfte zu vergrößern. Emotionen und Beziehungen zu anderen interessieren ihn wenig. Dies ändert sich jedoch, als er Aiden rettet, einen Feuerelf, der von einer Banshee verfolgt und bedroht wird. Irgendetwas an Aiden lässt sein kaltes Herz auftauen. Dann ist da noch Ben, ein One-Night-Stand, der einfach nicht aufgeben will und auch der unbekannte Feind taucht wieder auf und treibt sein Unwesen. Letztlich ist mehr gefragt als Thads Wissen. Der Schlüssel zu mehr Macht scheint an unerwarteter Stelle zu finden zu sein...

[Spoiler zu Band 1- Spell Bound]

Donnerstag, 14. April 2016

Rezension: Spell Bound - Warlock Brothers Band 1

Titel: Spell Bound (1/?)
Autor: Jacob Z. Flores
Genre: M/M Romance, Fantasy, Paranormal, New Adult
Verlag: Dreamspinner Press
Sprache: Englisch
Seitenzahl: ~ 216

Inhalt
Mason Blackmoor entstammt einer stolzen Linie von Hexenmeistern. Doch während seine Brüder das Ideal von schwarzer Magie verkörpern und über mächtige Kräfte verfügen, macht Masons Magie nie das was sie soll. Unter Seinesgleichen wegen seiner mangelhaften Begabung meist verspottet, verschafft er sich zumindest unter den normalen Menschen Respekt. Bis Drake auf der Bildfläche erscheint und sich nicht im Mindesten von ihm einschüchtern lässt. Trotz ihrer gegenseitigen Abneigung kreuzen sich ihre Wege immer wieder und Mason kann eine gewisse Anziehung nicht lange abstreiten. Dass Drakes Auftauchen in der Stadt mit seltsamen Morden einhergeht, macht die Situation dann auch nicht einfacher...

Donnerstag, 3. März 2016

Rezension: Diamantkrieger Saga - Damirs Schwur

Titel: Diamantkrieger Saga - Damirs Schwur (1/?)
Autorin: Bettina Belitz
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: cbt
Seitenzahl: ~ 448

Inhalt
Sara ist erst 17 und schultert bereits eine große Verantwortung. Um die Pflege ihrer Großmutter bezahlen zu können, stiehlt sie für die Unterwelt Diamanten. Die Steine scheinen regelrecht zu ihr zu sprechen, daher ist es meist leicht an sie heranzukommen. Doch ihr Kontakt in der Unterwelt ist gefährlich und nach einer Begegnung mit einem mysteriösen Mann, stellen sich bei ihr seltsame Veränderungen ein, die ihr das Leben schwer machen und sie an ihrem Verstand zweifeln lassen...



Mittwoch, 17. Februar 2016

Rezension: The Art of being Normal / Lisa Williamson

Titel: The Art of being Normal
Autorin: Lisa Williamson
Genre: Young Adult, LGBT, Contemporary
Verlag: David Fickling Books
Seitenzahl: ~ 368
Sprache: Englisch

Inhalt
Zwei Jungs und zwei Geheimnisse. David ist schon lange ein Außenseiter an seiner Schule und regelmäßig Opfer von Mobbing. Nur seine beiden besten Freunde Felix und Essie kennen sein größtes Geheimnis: Er möchte ein Mädchen sein. Leo ist neu an der Schule und möchte möglichst nicht auffallen, doch irgendwie schafft er es unabsichtlich die Aufmerksamkeit der hübschen Alicia aus seinem Jahrgang auf sich zu ziehen. Als David in der Caféteria auf grausame Weise gequält wird, schreitet Leo ein und zwischen den beiden entsteht eine zögerliche Freundschaft.


Donnerstag, 11. Februar 2016

Rezension: Assassin's Heart / Sarah Ahiers

Titel: Assassin's Heart
Autorin: Sarah Ahiers
Genre: Fantasy, Young Adult, Romance
Verlag: Harper Teen
Seitenzahl: ~ 420
Sprache: Englisch

Inhalt
Oleander "Lea" Saldana ist Mitglied von einer der neun verfeindeten Assassinen-Familien in Ravenna. Im Auftrag der Göttin Safraella erledigt sie Auftragsmorde, vom König unterstützt und vom Volk gleichermaßen respektiert und gefürchtet. Was niemand wissen darf: Sie hat heimlich eine Beziehung zu Val,  Mitglied bei den Erzfeinden der Saldanas. Doch dann ändert sich alles, als ihre gesamte Familie ausgelöscht wird und alle Beweise auf einen bestimmten Täter hindeuten. Verraten schwört Lea bittere Rache...


Samstag, 7. November 2015

Rezension: Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken / Sabaa Tahir

Titel: Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken (1/?)
Originaltitel: An Ember in the Ashes
Autorin: Sabaa Tahir
Genre: Fantasy, Young Adult
Verlag: One Verlag
Seitenzahl: ~ 507

Inhalt 
Elias wird seit frühester Kindheit in der Schwarzkliff-Militärschule zur Maske ausgebildet, einem Elitekrieger, der ohne Erbarmen tötet. Doch eigentlich beherrscht ihn nur ein Gedanke: Der Gewalt dort für immer zu entkommen. Unterdessen ist Laia ständig der Willkür der Herrschenden und der Masken ausgesetzt. Als dann ihre Familie ermordet und ihr Bruder verschleppt wird, schließt sie sich dem Widerstand an und schwört ihn zu befreien. Als Sklavin getarnt arbeitet sie in Schwarzkliff und trifft dort schließlich auf Elias, der eigentlich zum Feind gehört, in seinem tiefsten Inneren aber ein guter Mensch ist...

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezension: Das Feuerzeichen / Francesca Haig

Titel: Das Feuerzeichen (1/3)
Originaltitel: The Fire Sermon
Autorin: Francesca Haig
Genre: Dystopie, Young Adult
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: ~ 477

Inhalt
Nach einer großen Explosion vor hunderten von Jahren leben die Menschen wie im Mittelalter. Doch das Volk ist aufgesplittet in zwei Fraktionen, denn seit der Katastrophe werden nur noch Zwillingspaare geboren. Einer der Zwillinge, der Alpha, ist perfekt, während der Andere, der Omega, Verstümmelungen und Mutationen aufweist. Schon als Kinder werden die Zwillinge getrennt und wachsen völlig unterschiedlich auf. Die Omegas als Ausgestoßene und die Alphas als Regenten dieser zerteilten Welt. Cass ist ebenfalls eine Omega, doch körperlich makellos, denn sie ist eine Seherin. Die Reformen ihres Zwillingsbruders Zach sind es schließlich, die sie sich der Wiederstandsbewegung anschließen lassen, doch dabei gefährdet sie nicht nur Zachs Leben, denn stirbt ein Zwilling, stirbt auch der andere...